Goldakupunktur für Menschen

Hinweise auf themenbezogene Artikel, Webseiten, Bücher.

(Für die Meldung eines toten Links wäre ich dankbar.)


Website der 

Deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur

Informationen zur Akupunktur sowie Suchfunktion nach Ärzten mit Akupunktur-Tätigkeit


Gelenkbeschwerden: Rücken, Knie, Hüfte?

Goldimplantation als Alternative (für Menschen)

Kampagne zur Anerkennung der Goldimplantation für Menschen


Website des 

Zentralverbandes der Ärzte für Naturheilverfahren

Hier gibt es eine Arztsuche (nach Name oder Therapieverfahren und Ort) sowie weiterführende Links.

Operation überflüssig

Interview mit Dr. Martin Marianowicz, Wirbelsäulenspezialist aus München. Er hält rund vier Fünftel aller Eingriffe an Wirbelsäule und Gelenken für überflüssig, viele sogar für schädlich.
Sein Buch zu diesem Thema:
"Aufs Kreuz gelegt - Warum 80% der Rücken-OPs überflüssig sind"

Hier der Artikel aus dem Gesund-Magazin.

Hier gibt es einen kostenlosen Download des Buches.

Schmauen-Buch

Das Schmauen-Konzept

Gut essen, genießen, trotzdem abnehmen oder Gewicht halten?
Jürgen Schilling hat mit seinem SCHMAUEN einen Weg gefunden: einfach, effektiv, genussvoll.

Weniger wird mehr. Sein Buch ist der Anfang, seine Seminare die Fortsetzung; wer will, der kann!

Dazu ein sehr informativer Artikel in der Zeitschrift YOGA AKTUELL, der die Möglichkeiten aufzeigt, wie durch das Schmauen unsere Gesundheit (wiederhergestellt und) gehalten werden kann.

Schwertfisch Logo

Das

Schwertfisch-Körper-Konzept:

keine neue Diät, sondern ein guter Weg zur gesunden Gewichtsregulierung. Hintergrundwissen zu einer stressfreien gesunden Ernährung.

Kniegelenksspiegelungen nutzen dem Patienten nicht

Ob die Kniegelenksspiegelung mit Spülung Patienten mit Arthrose hilft, ist schon länger umstritten. Nun kommt eine umfassende Studien-Analyse zu einem vernichtenden Urteil. (hier der ganze Artikel)

Hier der Link zu einem Artikel über Ohrakupunktur

als Hilfe beim Abnehmen.

Es gibt keine ideale Diät, im Endeffekt ist nur wichtig, dass mehr verbraucht wird als eingenommen. Nicht mengenmäßig, sondern gehaltsmäßig. Das ist, so banal es klingt, im Wesentlichen eine Frage des Kopfes und der Selbstdisziplin. Da wir aber alle schwache Menschen sind, kann eine kleine Stärkung des guten Willens sehr hilfreich sein. Und dazu eignet sich die Ohrakupunktur. Wobei die wöchentliche Nadelung effektiver ist als die Dauernadel. Weil, wie es in dem Artikel richtig heißt, die Psyche eine große Rolle spielt. Und die muss immer wieder neuen Antrieb kriegen, nämlich durch den Zuspruch des Therapeuten.


Probleme mit künstlichen Gelenken nehmen zu

Mit zunehmendem Alter machen die Gelenke immer mehr Probleme. Oft kann eine Hüft- oder Knieprothese den Patienten helfen. Doch die dabei auftretenden Komplikationen häufen sich. Bei Entzündungen oder Materialverschleiß muss der Gelenkersatz ausgetauscht werden.

weiter lesen ...

Besondere Beachtung verdient der letzte Absatz. Die Empfehlungen gelten für Mensch und Tier.

Fettes Essen schickt Immunsystem auf Crashkurs

Schlechte Ernährung ist möglicherweise mit Schuld daran, dass Blutvergiftungen so oft tödlich enden. Das Immunsystem spielt bei einer Sepsis ohnehin verrückt - und Forscher glauben nun, dass der regelmäßige Verzehr fettreicher Nahrung alles noch schlimmer macht. weiter lesen ...

Das Geheimnis der Heilung

Dieser sehr sehenswerte Film befand sich in der ARD-Mediathek, ist dort aber leider nicht mehr verfügbar. Aber es gibt ja YouTube und Menschen, die uns solch wichtige Beiträge verfügbar machen (hier).

Er zeigt anhand eindrucksvoller Beispiele, wie konventionelle und komplementäre Medizin jeweils in ihren Grenzen hilfreich sind. Vor allem, wie konventionelle Medizin von den Erweiterten Heilverfahren profitieren kann. Wenn ihre Vertreter nur offen dafür sind.

Ein Apell an den gesunden Menschenverstand, die Möglichkeiten ganzheitlicher Therapien anzuerkennen und zu nutzen.

Dem SPIEGEL kann man schwerlich nachsagen, er habe Sympathie für ganzheitliche Betrachtungsweisen. Umso erstaunlicher dieser Artikel, der gut in einer naturheilkundlichen Zeitschrift hätte erscheinen können.

Ernährungsweisheiten - Ratlose Ratgeber

Essen, Trinken, Ernährung sind Phänomene mit so vielen Unbekannten, dass sich lösbare Gleichungen daraus nicht basteln lassen. Ein Chemiker wird an ihnen immer nur erforschen, was für einen Chemiker interessant ist, und ein Mikrobiologe wird nur finden, was sein mikrobiologischer Blick sehen kann. Wie aber alles zusammenhängt, wie Knoblauch und Kirschen, Rotwein und Eheglück, Mozart, Hund und Vollkornbrot am Ende zum mehr oder minder gelingenden Leben eines Menschen werden - das fällt zum Glück nicht in den Bereich von Naturwissenschaftlern. mehr ...

Mediziner Grönemeyer: "Uns fehlt der Respekt vor der Kreatur"

Und immer wieder das Thema: Richtige Ernährung. Hier ein Interview mit Prof. Dietrich Grönemeyer. Es ist nur kurz, er sagt nicht viel, aber genau das Richtige.

Der Mediziner tingelt als Wanderprediger für die Volksgesundheit durch die Talkshows. Jetzt will er die Deutschen besseres Essen lehren. Im Interview erzählt er, was ihn an Ernährung fasziniert - und warum er beinahe Vegetarier ist. weiterlesen ...

Altes Wissen neu entdeckt

Allzu oft werden alte Weisheiten, Erfahrungen von Generationen, als antiquiert, überholt, unwissenschaftlich abgetan. Da ist es gut, wenn aktuelle Berichte aus der Wissenschaft gelegentlich solche Verfahren aufgreifen und bestätigen, dass sie so schlecht eigentlich nicht waren - und sind. Oft sind es Kleinigkeiten, die man nur wissen muß, um ohne großen Aufwand ein optimales Ergebnis zu erzielen. Hier zwei Beispiele für Regeln, die wir in unserer Praxis seit über 20 Jahre propagiert haben:

Autoimmunkrankheiten:
Wenn der Körper verrücktspielt, können Würmer helfen

und

Immunsystem: Mediziner warnt vor schädlicher Hygiene

Über Mikroorganismen im Darm

Hier ein Artikel aus dem Spiegel, der nachdrücklich zeigt, wie wenig die Darmflora bisher beachtet wurde. Dass sie wichtig, ja lebensnotwendig ist, wissen Therapeuten der Regulationsmedizin seit jeher.

Siehe dazu auch den nächsten Link.

Interessantes über Mikroorganismen.

Wer sich für die Mikroorganismen interessiert, die unser Leben erst möglich machen, der findet in einem ausführlichen Artikel auf der

Website des Kollegen Dr. Heiko Delorme

sehr viel Wissenswertes. Er bezieht sich zwar auf den Verdauungstrakt des Hundes, prinzipiell ist es aber beim Menschen genauso. Faszinierend ist doch die Tatsache, was sich in unserem Darm ohne unser Wissen abspielt. Allerdings nicht ganz ohne unser "Zutun": denn je nach unserer Ernährungsweise fördern oder behindern wir dieses System.

Gesund leben: Was Sie alles nicht wussten - aber wissen sollten

Die Artikel auf Zentrum der Gesundheit sind eine fast unerschöpfliche Fundgrube. Klicken Sie oben die Reiter "Krankheiten" und "Ernährung" an. Mit der Lektüre kann man Abende füllen. Und dann weiter recherchieren, um das Dargestellte zu überprüpfen.

Insbesondere dieser Artikel über Arthritis ist lesenswert.

Und wenn Sie hier in der linken Seitenleiste suchen, werden Sie mehr Wissenswertes finden.

Was die Ernährungstherapie so wichtig macht

Matthias Riedl erklärt in einem Video, wie diese Therapieform hilft, und dass man damit auch gut vorbeugen kann.
Ein weiterer deutlicher Hinweis auf die existenzielle Bedeutung der gesunden Ernährung für unser Wohlergehen. (Veröffentlicht am 13.01.2015)

Drei von vier Operationen sind unnötig

Der weltweit anerkannte Kniespezialist Hans Pässler wettert gegen zu viele Eingriffe und plädiert stattdessen für knieschonende Therapien. Der Orthopäde leitete verschiedene Kliniken und gründete 2011 das Internet-Portal „Vorsicht! Operation“, über das Patienten eine ärztliche Zweitmeinung einholen können. Lesen Sie mehr ...

Unsere Ernährung verändert unseren Körper

Auch der Spiegel hat es gemerkt! Er bietet ein praktisches Training an, mit dem Sie aktiv Einfluss auf den Alterungsprozess nehmen können.

Zitat: "Ein guter Einstieg, unseren Stoffwechsel so zu beeinflussen, dass es sich positiv auf unser biologisches Alter auswirkt, ist die Ernährung. Es gilt mittlerweile als gesichert, dass bestimmte Lebensmittel und Essgewohnheiten beispielsweise Entzündungsprozesse im Körper vermindern können oder die Regenerationsfähigkeit der Zellen verbessern. Diese Prozesse wirken verjüngend."

Mehr dazu hier.

Arthrose: Wie lange die Krankheit schon die Menschheit plagt

Und wieder einmal der SPIEGEL. Dieser Artikel nimmt besonders Bezug auf Kniearthrose. Er zeigt, dass Arthrose nichts "Modernes" ist, aber heute eine Dimension erreicht hat, die zu Besorgnis Anlass gibt.

Am wichtigsten der Hinweis:
Zu wenig Bewegung und schlechte Ernährung.

Das ist die Botschaft, die wir bei der GAP-Behandlung unseren Patienten zu vermitteln versuchen: Optimierung von Bewegung und Ernährung ist ein wesentlicher Bestandteil einer erfolgreichen Arthrose-Therapie.